Ü32-Spielberichte

Sa. 14.04.2018   
SV Remshalden - SG Sonnenhof Großaspach   2:4

Verdienter Auswärtssieg der SG-Senioren in Remshalden

Eine couragierte und konzentrierte Leistung, wie von den SG-Trainern Stefan Schindler und Oliver Spindler gefordert, lieferten die SG-Senioren auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz in Remshalden ab. Beide Mannschaften versuchten ihrerseits das Spiel zu machen und so kam es, dass ein offen geführter Schlagabtausch mit gleichmäßiger Chancenverteilung stattgefunden hat.

Den besseren Start allerdings erwischte die Mannschaft aus dem Fautenhau. Bereits nach fünf Spielminuten nutzte Frank Vetter ein schnell hervorgetragener Angriff und schob den Ball zur 1:0 Führung ein. Die Gastgeber aus Remshalden zeigten sind unbeeindruckt von diesem frühen Rückstand. Sie spielten weiterhin ihr Spiel und kamen das ein und andere Mal gefährlich vor das Tor der SG. Hier muss man die klasse Leistung des SG-Torspielers Martin Renz hervorheben, der zum Teil 100%ige Torchancen der Remshaldener mit tollen Reflexen zu Nichte machte. Die SG selbst wusste auch ihre schnellen Außenspieler Marcel Lindner und Martin Cimander einzusetzen. Eben dieser Martin Cimander war es, der den mitgelaufenen Frank Wehrsig in der 20. Spielminute gekonnt in Szene setzte, der dann überlegt aus 16 Metern den Ball zum 2:0 im rechten Toreck untergebracht hatte. Das Spiel plätscherte nun bis zum Seitenwechsel dahin. Beide Mannschaften hatten noch ihre Chancen, doch Torerfolge waren nicht mehr zu vermelden.

Den besseren Start in Halbzeit Zwei erwischten die Gastgeber. Vier Minuten nach Wiederanpfiff nutzten sie eine kleine Unkonzentriertheit der SG und verkürzten in der 44. Minute zum 2:1. Die SG-Senioren besannen sich nun wieder ihrer spielerischen Qualitäten und erspielten sich leichte Feldvorteile, welche dann in der 53. Spielminute zu einem Freistoß 18 Meter vor dem Remshaldener Tor aus halblinker Position führte. Oliver Spindler legte sich den Ball zurecht. Der Schiedsrichter hatte den Ball freigegeben und Oliver Spindler schoss den Ball ins rechte Torwarteck zum 3:1 für die SG ein, während die Remshaldener noch damit beschäftigt waren eine Mauer zu positionieren. Mit dem zwei Toren Vorsprung im Rücken ließen die SG-Spieler es nun etwas ruhiger angehen, auch schwanden langsam auf dem hohen Rasen die Kräfte. Die Gastgeber kamen so zu mehr Spielanteilen, welche sie in der 61. Minute zum 2:3 nutzen konnten. Nun witterten die Remshaldener ihre Chance wenigstens den Ausgleich zu erzielen. Doch die SG-Abwehr um Sven Vogel und den hervorragenden Felix Scheub ließen nichts mehr anbrennen. Somit ergaben sich für die SG gute Kontermöglichkeiten. Den Schlusspunkt setzte Oliver Schick eine Minute vor Spielende und stellte den Endstand zum 4:2 für die SG Sonnenhof her.

Weiter geht es für die Sonnenhof-Senioren bereits am nächsten Samstag, den 21.04.2018 im Fautenhau gegen den TSV Schlechtbach. Die Schlechtbacher sind bisher mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet. Demnach erwartet die SG ein Gegner, der sicherlich versuchen wird die drei Punkte aus dem Fautenhau mitzunehmen, wollen sie den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht verlieren. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr.


Sa. 17.03.2018
TSV Miedelsbach - SG Sonnenhof Großaspach   3:2

Unnötige Niederlage beim TSV Miedelsbach

Ersatzgeschwächt durch Verletzungen einiger Stammkräfte trat man am vergangenen Samstag beim TSV Miedelsbach an. Dennoch brachte die SG-Truppe eine leistungsstarke Mannschaft aufs Feld. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen in Miedelsbach, welcher von den Ausmaßen her nicht zu den Größten zählt. Entsprechend erwartete man ein Spiel, welches wenig Raum zum Kombinieren im Mittelfeld und eingeschränkte Laufwege für die schnellen Außenspieler zuließ. So begann das Spiel bei eisigen Temperaturen eher abwartend seitens der SG, musste man sich doch an die knappen Platzverhältnisse erst gewöhnen.

Beide Mannschaften ließen in den Anfangsminuten den Ball durch die eigenen Reihen laufen um Sicherheit zu gewinnen und mit überraschenden Vertikalpässen die jeweiligen Abwehrreihen zu überspielen. Dies gelang den Gastgebern in der 8. und 9. Spielminute besser als den SG-Senioren. Durch zwei schnelle Pässe in die Tiefe überspielten die Gastgeber die SG-Abwehr und gingen früh mit 2:0 in Führung. Durch den frühen Rückstand ließ sich die SG allerdings nicht beeindrucken, war ja noch genug Zeit das Ergebnis zu korrigieren. Dies gelang in der 30. Spielminute Steffen Wilhelm, der geschickt aus dem Mittelfeld angespielt wurde und mit einer schnellen Drehung an der Strafraumgrenze den Ball in das rechte Toreck untergebracht hatte. Motiviert durch den Anschlusstreffer spielte man weiter nach vorne, um vor der Halbzeit wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Dieser gelang in der 37. Minute abermals Steffen Wilhelm, der sich in der linken Strafraumseite gekonnt durchsetzte und zum 2:2 die Kugel im Tor unterbrachte. Mit diesem Unentschieden, welches für die Miedelsbacher eher schmeichelhaft war, hatten die SG-Senioren doch die klareren Möglichkeiten, ging es in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel wollte die SG nun weiter nach vorne spielen und auf den Führungstreffer hoffen. Es wurden sich auch einige klare Chancen erspielt, doch konnte man den Ball nicht im Miedelsbacher Gehäuse unterbringen. Stattdessen kamen die Gastgeber in der 49. Spielminute das einzigste Mal in der zweiten Hälfte vor das Tor der SG und erhöhten nach einem Einwurf auf der rechten Seite zum 3:2. Auch durch diesen Rückstand ließen sich die SG-Spieler wieder nicht beeindrucken und spielten weiter nach vorne, war doch zumindest der Ausgleich wenn nicht sogar der Sieg drin. Leider wurden zahlreiche gute Möglichkeiten liegen gelassen, die Größte wohl durch Petar Juric, der einen Kopfball kurz vor Ende der Partie nicht im gegnerischen Kasten unterbringen konnte. Somit musste man mit der 3:2-Niederlage aus Miedelsbach wieder abreisen.

Das nächste Spiel der SG-Senioren findet am 14.04.2018 um 18.00 Uhr beim SV Remshalden statt. Bis dahin hofft man, dass die zahlreich verletzten Spieler wieder genesen und man wieder auf die volle Qualität der Mannschaft zurückgreifen kann.


Sa. 10.03.2018
SG Sonnenhof Großaspach – TSV Stuttgart-Münster   6:3

Auftaktsieg gegen den TSV Stuttgart-Münster

Im ersten Spiel der diesjährigen Kreisliga A1-Staffel empfingen am Samstagabend die Ü32-Senioren der SG Sonnenhof Großaspach die Mannschaft aus Stuttgart-Münster. Im Herbst letzten Jahres spielten beide Mannschaften in einem Freundschaftsspiel im Fautenhau bereits gegeneinander. Dieses Spiel endete damals 4:4. Die SG-Trainer Stefan Schindler und Oliver Spindler wussten genau was für eine Mannschaft aus Stuttgart in den Fautenhau kommt und stellten die Mannschaft entsprechend ein.

Die ersten fünf Spielminuten begannen beide Mannschaften abwartend, musste man sich doch erst auf dem nassen Kunstrasen im Fautenhau zurechtfinden, ehe die ersten Vorstöße gespielt wurden. Danach nahm Großaspach das Spiel in die Hand, beherrschte den Gegner und lies den Ball mit schnellem Kurzpassspiel in den eigenen Reihen laufen. Nach einer Viertelstunde Spielzeit stellten die Münsteraner den Spielverlauf auf den Kopf. Schnell überbrückten sie das Mittelfeld, hebelten die SG-Abwehr aus und konnten das 1:0 für sich verbuchten. Die SG’ler zeigten sich aber keineswegs beeindruckt von der Führung der Gäste. Der Ball wurde weiterhin aus einer ansonsten sicheren Abwehr um Sven Vogel und Felix Scheub über das Mittelfeld gespielt, welches die schnellen Angreifer um Martin Cimander und Axel Schwagerick gekonnt in Szene zu setzten wussten. In der 25. Spielminute gab es einen Eckball für die Aspacher von der rechten Seite, getreten von Martin Cimander. Der Ball schien schon geklärt, die SG-Spieler in der Rückwärtsbewegung, als der Schiedsrichter pfiff und zur Überraschung aller auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diesen ließ sich SG-Kapitän Frank Wehrsig nicht nehmen und schob die Kugel zum 1:1-Ausgleich sicher im gegnerischen Tor ein. Die Gäste aus Stuttgart/Münster waren von dem Ausgleich sichtlich beeindruckt. Quasi im Gegenzug nach Wiederanpfiff eroberten sich die Aspacher erneut den Ball und gingen mit einem Doppelschlag mit 3:1 in Führung. Die Tore schossen Axel Schwagerick und erneut Frank Wehrsig. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Martin Cimander noch eine aussichtsreiche Gelegenheit, zirkelte den Ball aus halbrechter Position allerdings knapp über das Gehäuse der Stuttgarter. Besser machte es Rainer Schwarz, der den Ball mit dem Pausenpfiff zum 4:1 über die Linie drückte. Mit diesem 3-Tore-Vorsprung ging es in die Pause.

In der Halbzeitansprache fanden das Trainerpaar der SG klare Worte, wollte man den Vorsprung nicht mehr aus der Hand geben und vor allem kein Gegentor mehr bekommen. Dieser Plan funktionierte nicht ganz. Die Gäste machten den wacheren Eindruck, spielten munter nach vorne und erzielten innerhalb kürzester Zeit zwei Tore zum zwischenzeitlichen 4:3. Danach wachten auch die Fautenhauer wieder auf, nahmen das Heft wieder in die Hand, ließen den Münsteranern keine Möglichkeiten mehr den Ball zu kontrollieren und bauten mit flüssigem Spiel wieder Druck auf. Hierbei wurden die schnellen Stürmer immer wieder vom Aspacher Mittelfeld gekonnt in Szene gesetzt, welche dann das Ergebnis auf 6:3 durch Markus Wiedmann und Frank Vetter erhöhten.

In einem sehr fairen ersten Meisterschaftsspiel war es ein wichtiger Sieg und ein guter Einstieg in die neue Spielzeit. Der zweite Spieltag findet kommenden Samstag, den 17. März, um 18.00 Uhr beim TSV Miedelsbach statt.