Spielberichte der U11

08.07.2017
Turnier im Olympiastadion München

Toller Saisonauftakt für die neuformierte U11

In München fand für den Jahrgang 2007 im Olympiadorf ein Top besetztes und internationales Turnier statt. Die neuformierte U11 reiste am Vortag, mit den beiden Trainern Michael Barbir und Besfort Kurti, nach München. Schon am Tag vor dem Turnier bei der SV Olympiadorf Concordia e. V. wurde heiß über die Begegnungen diskutiert. Vorallem die zweite Begegnung sorgte für ordentliches Aufsehen.

Am Turniertag wurden alle Mannschaften herzlich auf dem Sportgelände des Olympiadorfes begrüßt. Das erste Spiel war sowohl das Debut für das Trainerteam, als auch für die frischgebackenen SG'ler,die aus den Jahrgängen 2007, 2008 und 2009 bestehen. Dies feierten die jungen Aspacher mit einem Sieg durch den Treffer von Diego Zaccareo, der sich auf der linken Seite am 16er im Laufduell gegen den rechten Verteidiger vom FT Sarnberg 09 durchsetzte. Ein wunderschönder Treffer und ein gelungener Einstand für die Mannschaft von den Coaches Barbir und Kurti.

Im zweiten Spiel hieß jedoch der Gegner FC Bayern München und wie sich in diesem Spiel zeigte zurecht Titelfavorit. Die Hausherren hatten jedoch etwas länger mit den vollmotivierten Großaspachern zu kämpfen bis schließlich das Gegentor sich nicht mehr verhindern lies. Die Mannschaft verlor das Duell hier 3:0. Jedoch war das natürlich kein Grund um enttäuscht zu sein, die Mannschaft kämpfte bis zum Schluss.

Die dritte Begegnung war ein eher unbekannter Gegner. Der DJK Würmtal Planegg e. V. bot jedoch nichts desto trotz guten Fußball an. Ein Spannendes Match wurde geboten, jedoch keine Tore. Der Endstand hier lautet 0:0.

Der Vorletzte Gegner der Vorrunde war der SSV Reutlingen. Mit ein sehr gut eingespieltes Team, welches die SGA in den ersten Minuten eiskalt erwischt hat. Nach wenigen Minuten und den ersten drei Chancen stand es 3:0 für die Reutlinger. Das Spiel endete mit 6:0. Ein sehr eindeutiges Ergebnis, was uns jedoch auch zeigt mit was für einer Klasse es unsere Jungs zu tun hatten.

In das letzte Spiel gingen die Schwaben voll motiviert in das Spiel gegen den FC Feucht. Hier überrascht man einen der etwas stärkeren Mannschaft sofort durch starkes Anlaufe/Pressing. Der Ball wird von Liam von Olenhausen in der gegnerischen Hälfte erobert  und sorgte mit einem Schuss aus nächster Nähe für Aufruhr. Dieser wurde jedoch pariert, durch den Abpraller profitiert Mark Diehl, der die Kugel durch einen Nachschuss gnadenlos verwandelt. 1:0 nur nach wenigen Minuten. Der SC Feucht gewann aber mit Zeit immer mehr die Oberhand und gleicht kurz vor Schluss noch aus. Entstand dieser Partie lautet 1:1.

Durch das schlechtere Torverhältnis rutscht der SG Sonnenhof Großaspach auf den 5. Platz in der Gruppe A und landete somit in die Bronzerunde. Die Viertelfinalspiele werden durch die Platzierung in der Vorrundenspielen entschieden. Gruppensieger und Zweiter spielten in der Goldrunde, während die Silber aus Dritt- und Viertplazierten bestanden. Die Fünft- und Sechstplazierten spielen somit in der Bronzerunde mit. Da eine Mannschaft fehlte, hatte der SGA Losglück und durfte sofort ins Halbfinale der Bronzerunde einziehen. Dieses bestritten Sie dann gegen Ost-München. Durch die lange Pause fanden dieJungs nicht gut in die Partie. Als jedoch die ersten beiden Gegentreffer kassiert wurden, konnten sich die Jungs kaum von dem warmgelaufenen Motor der Münchner retten. Das Spiel endete 5:0 für die "Heimmanschaft".

Das letzte Spiel bestritt der SG Sonnenhof gegen den aus Italien angereisten SPG Teldrajugend Tauters. Hier packten die Aspacher nochmal Ihr ganzes Potential aus. Durch einen Treffer von Nelson Fetahi gingen die Dorfjungs in Führung. Dieser gewann im Zweikampf gegen einen Verteidiger und versenkte den Ball flach ins Tor. Seinen Treffer feierte der Athlet mit einem spektakulären Rückwärtssalto. Durch Malte Böhringer ging die Mannschaft 2:0 in Führung. Dieser dribbelt mehrere Verteidiger aus und versenkt den Ball flach ins Torwarteck. Seinen treffer bejubelte er mit den Coaches auf der Seitelinie. Das 3:0 schoss Mark Diehl für die Mannschaft aus dem Dorf. Dieser zieht in Bedrängnis von mehreren Abwehrspielern der Italienern vom 16er ab und jagt die Kugel in den Winkel des langen Ecks. Einen Dämpfer gab es jedoch. Kurz vor Schluss schoss der Gegner noch das 3:1. Damit auch der Endstand.

Die U11 des SG Sonnenhof Großaspach belegt damit den dritten Platz in der Bronzerunde dieses tollen Turnieres.