Willkommen in der aspacher mechatronik Arena

Unsere Arena in Zahlen

Wie viele Sitzplätze bietet unsere Arena? Wie hell leuchtet die Flutlichtanlage bei Heimspielen? Und wie groß sind eigentlich die…? Hier findest Du alle wichtigen Daten und Fakten zu unserer Arena.


Kapazität
 

Parkmöglichkeiten
 

Baubeginn

Fertigstellung

Spielfläche

Flutlichtanlage

Medienplätze
 

Dachkonstruktion

Volumen Zisterne

weitere Infos unter 

10.001 Plätze
je nach Bestuhlung sind weitere Variationen möglich

über 2.000 Stellplätze, davon 700 befestigte Parkplätze rund um die mechatronik Arena

30.09.2010 (Spatenstich)

16.08.2011

105 x 68 m

Differenziert schaltbar: 300, 500 und 800 Lux

26 ausgewiesene Medienplätze mit Strom- und LAN-Anschluss und WLAN-Zugang

4.000 m² Solaranlage

1,2 Millionen Liter

www.mechatronik-arena.de


Unsere im Jahr 2011 eröffnete mechatronik Arena ist nicht nur das sportliche Aushängeschild des Rems-Murr-Kreises, sondern besticht vor allem durch ihre Vielfältigkeit. Denn neben den Heimspielen der SG und den offiziellen Freundschaftsspielen gegen Fußball-Bundesligisten sind wir auch Gastgeber für das sagenhafte Andrea Berg Open Air und weitere musikalische und kulturelle Highlights. Die malerische Einbindung in die Natur mit ihren hohen ökologischen Standards macht unsere Arena zu einem einzigartigen Bauwerk.

Am 30. September 2010 symbolisierte der Spatenstich den offiziellen Startschuss zum Stadion-Neubau im Fautenhau. Die Vision auf dem Reißbrett begann nun Wirklichkeit zu werden. Wo vorher noch der alte Kunstrasenplatz war, entstand innerhalb von nur zehn Monaten eine komplett neue Arena. Über 200 Arbeiter und 36 Firmen bewegten rund 40.000 Kubikmeter Erde und verbauten 1.300 Kubikmeter Beton – eine logistische Meisterleistung.

Unsere Arena ist eine der modernsten Sportstätten in Deutschland. Die insgesamt 6.500 Sitzplätze können bei Umrüstung von Teilbereichen in Stehplätze auf eine Gesamtkapazität von über 10.000 Zuschauerplätzen bei Sportveranstaltungen erhöht werden. Bei Musik- und Kulturveranstaltungen finden sogar bis zu 15.000 Besucher Platz. 

Im unteren Geschoss befindet sich das „Allerheiligste“ der SG-Fußballer: die Spielerkabine. Rund 90 Minuten vor Spielbeginn, wenn unsere Akteure die Räume betreten, liegen Trikots, Hosen, Stutzen und Schuhe schon parat. Im gleichen Trakt befinden sich auch die Räumlichkeiten von unserem Cheftrainer, der medizinischen Abteilung, die Schiedsrichterkabinen sowie die Büros unserer Geschäftsstelle. Von hier aus führen nur wenige Meter durch die Mixed-Zone und ein Treppenaufgang in unsere Arena auf den Rasen.

Vom Balkon aus Fußball schauen: Die Dinkelacker Alm im Obergeschoss lädt bei den Heimspielen der SG, Business- und VIP-Kunden dazu ein, in einem gemütlichen Ambiente ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu pflegen. Von hier aus gelangen die Zuschauer direkt auf die Haupttribüne unserer Arena und erleben das Spiel aus nächster Nähe.

Nicht nur die malerische Einbettung in die umliegende Natur macht unsere Arena zu etwas Besonderem, auch die Nutzung ökologischer Standards sucht deutschlandweit ihresgleichen. Eine unterirdische Wasserzisterne mit einem Fassungsvolumen von 1,2 Mio. Liter deckt komplett den Wasserbedarf der sanitären Anlagen sowie die Beregnung unseres Rasens ab. Die 4.000 Quadratmeter große Solaranlage auf unserem Stadiondach erzeugt den Großteil der benötigten Energie und könnte bis zu 150 Haushalte mit Strom versorgen.