3.L | Dienstag, 19. September 2017 (PM)
1:0-Heimsieg gegen den KSC - der Dorfklub sorgt für Jubel in Württemberg

9. Spieltag  |  3. Liga
Dienstag, 19. September 2017  |  19:00 Uhr  |  mechatronik Arena

SG Sonnenhof Großaspach - Karlsruher SC   1:0 (0:0)

[Backnanger Kreiszeitung, unser Medienpartner]
[zum Gamereport von Telekom Sport]

Die Analyse:

Württemberg gegen Baden, Dorfklub gegen Ex-Bundesligist, Rot-Schwarz gegen Blau-Weiß – das Duell der SG Sonnenhof Großaspach gegen den Karlsruher SC ist zunächst auf dem Papier vor allem eines - ein Duell der Gegensätze. Davon war aber auf dem Rasen in der mechatronik Arena in Aspach allerdings wenig zu sehen. Die über 5.000 Zuschauer sahen im ersten Durchgang eine ausgeglichene Partie, in der die Schwaben den Badener mehr als ebenbürtig waren. Lorenz (28.) und Stroh-Engel kurz vor dem Pausenpfiff hatten die besten Möglichkeiten für den KSC, Gyau testete Torhüter Uphoff (34.) – das 0:0 zur Pause ging vollkommen in Ordnung. Im zweiten Abschnitt spielte die SG ebenfalls hochkonzentriert und erarbeitete sich weitere Spielanteile. Daniel Hägele, der einmal mehr eine starke Leistung zeigte, sorgte in der 79. Spielminute für den vielumjubelten Siegtreffer. Baku hatte den Ball hoch in den Strafraum geschlenzt, Leist die Kugel per Kopf verlängert und der Kapitän drückte das Leder flach über die Linie. Karlsruhe reagierte wütend, die SG souverän und die Aspacher hatten sogar die Möglichkeiten auf den zweiten Treffer – Binakaj verschoss allerdings einen Foulelfmeter (89.) und Röttger scheiterte an Uphoff (90.). 

Das war schlussendlich aber auch egal, denn nach dem Schlusspfiff lagen sich die Schwaben auch so in der Armen – zurecht, denn der Sieg der SG gegen den Topfavoriten der Liga war im „Kasten“ und das auch völlig verdient.


Die Stimme zum Spiel:

Cheftrainer Sascha Hildmann: „Das wir heute hier gegen den KSC gewonnen haben, ist der absolute Hammer und das hat sich die Mannschaft auch absolut verdient. Dass dies heute ein sehr schweres Spiel für uns werden wird, war uns bereits vorher klar. Ich denke, dass vor allem gegen Ende der ersten Halbzeit Karlsruhe am Drücker war, dennoch bin ich auch mit der Leistung meiner Mannschaft natürlich hochzufrieden. Ich freue mich, dass wir das Ding heute verdient gewonnen haben und kann meiner Truppe nur gratulieren.“ 


Die kommende Partie:

Am kommenden Samstag trifft die SG Sonnenhof Großaspach auf den SV Wehen Wiesbaden. Anpfiff der Partie in der Brita-Arena ist um 14 Uhr. 

Impressionen aus der mechatronik Arena

Fotos: Uwe Ehrlich