3.L | Samstag, 14. Oktober 2017 (PM)
0:3 – keine Punkte für die SG in Halle

 

12. Spieltag  |  3. Liga
Freitag, 13. Oktober 2017  |  19:00 Uhr

Hallescher FC - SG Sonnenhof Großaspach   3:0 (2:0)

[Backnanger Kreiszeitung, unser Medienpartner]

Aufstellung SG: Broll – Bösel, Leist, Özdemir, Gehring, Baku (28. Aschauer), Pelivan, Hägele, Binakaj (66. Fountas), Gyau, Röttger (77. Sané)
Tore: 1:0 Röser (16.), 2:0 Fetsch (19.), 3:0 Fetsch (89.)
Zuschauer: 6.419

 

Die Analyse:

Mit personellen Veränderungen und einer neuformierten Viererkette schickte Cheftrainer Sascha Hildmann seine Truppe in das Flutlichtspiel gegen den Halleschen FC. Am Ende musste die Mannschaft um Kapitän Daniel Hägele jedoch mit leeren Händen die Rückreise ins Schwabenland antreten. Bitter für Aspach: bereits nach 20 Minuten lag der Dorfklub, der sich für diese Partie viel vorgenommen hatte, mit 0:2 zurück. Martin Röser (16.) und Mathias Fetsch (19.) nutzen jeweils Unachtsamkeiten in der SG-Defensive gnadenlos aus. Die SGSpieler bäumten sich nach diesem Schock zwar nochmals auf, schlussendlich fehlte aber die Genauigkeit und Durchschlagskraft. Hägele (42.), Röttger (48.) sowie Gyau und der eingewechselte Sané in der Schlussviertelstunde, hatten die besten Chancen auf Seiten der Aspacher. Am Ende sorgte aber Fetsch mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend (89.) für die Entscheidung und den damit verbundenen verdienten Sieg der Gastgeber.

Die Stimme zum Spiel:

Cheftrainer Sascha Hildmann: „Glückwunsch an Halle, wir hatten uns viel vorgenommen, wollten nach den zwei Niederlagen unbedingt punkten. Leider haben wir uns beim 1:0 aber dämlich angestellt, kurz danach bekommen wir das 2:0 und einen klaren Elfmeter, wie auch die TV-Bilder gezeigt haben, zwei Minuten später nicht. Danach haben wir zwar gekämpft, hatten aber zu wenig Durchschlagskraft. Wir müssen nun dringend unsere Defensive stabilisieren, werden unter der Woche hart arbeiten und wollen gegen Chemnitz unbedingt eine andere Leistung zeigen.“

Die kommende Partie:

Am kommenden Freitag trifft die SG auf den Chemnitzer FC. Anpfiff der Partie in der heimischen mechatronik Arena ist um 19 Uhr.