3.L | Freitag, 20. Oktober 2017 (PM)
Sieg dank toller Mannschaftsleistung – die SG schlägt Chemnitz mit 3:1!

 

13. Spieltag  |  3. Liga
Freitag, 20. Oktober 2017  |  19:00 Uhr  |  mechatronik Arena

SG Sonnenhof Großaspach - Chemnitzer FC   3:1 (0:0)

[Backnanger Kreiszeitung, unser Medienpartner]

Aufstellung SG: Broll – Thermann, Leist, Gehring, Vitzthum – Sohm, Hägele (55. Hoffmann, J.), Bösel, Gyau (90. Baku)– Sané, Röttger (73. Aschauer)
Tore: 1:0 Sané (48.), 2:0 Röttger (53.), 3:0 Gehring (64.), 3:1 Frahn (75.)
Bes. Vorkommnisse: Kunz hält Foulelfmeter von Sohm (23.)
Zuschauer: 1.500

Die Analyse:

Einsatz, klasse Spielzüge, jede Menge Torchancen und vier Treffer - es war ein tolle Partie, welche die Zuschauer in der Aspacher mechatronik Arena am Freitagabend geboten bekamen. Und es war ein verdienter Sieg für die Spieler des Dorfklubs, die von Beginn an mit der Leidenschaft und Zweikampfstärke agierten, die Cheftrainer Sascha Hildmann von ihnen im Vorfeld gefordert hatte. Im ersten Spielabschnitt Stand noch der Pfosten - wie in der 12. Minute bei einem Schuss von Saliou Sané - oder in gleich mehreren Szenen CFC-Keeper Kunz im Weg. Beispiele: Timo Röttger (21. und 22. Spielminute), Pascal Sohm mit einem Elfmeter (23.) oder auch Jo Gyau (32.) scheiterten allesamt am Ex-Aspacher. Kurz vor dem Pausenpfiff kam Chemnitz nochmals auf, aber Kevin Broll zeigte einmal mehr eine fehlerlose Leistung bei Gelegenheiten von Kluft und Frahn. Die SG hätte bereits im ersten Abschnitt führen müssen, belohnte sich für die gute Leistung aber spätestens in der zweiten Halbzeit. Sané (48.) mit seinem ersten Drittligator für den Dorfklub nach toller Vorarbeit von Gyau zum 1:0, Röttger per Abstauber zum 2:0 (53.) und Gehring per Direktabnahme nach einer Kopfballvorlage von Leist in der 64. Spielminute zum 3:0 sorgten für riesigen Jubel im Aspacher Lager. Angetrieben vom überragenden Sebastian Bösel spielte die SG die Partie sicher nach Hause, setzte immer wieder Nadelstiche in der Offensive und ließ kaum Gelegenheiten der Gäste zu – bis auf die 75. Spielminute, als Frahn zum 1:3 traf.

Schlussendlich war dies aber nur noch Ergebniskosmetik – die Aspacher sorgten nach drei Niederlagen in Folge dank einer starken Teamleistung für einen verdienten Erfolg und belegen dadurch Stand heute mit 18 Punkten den achten Tabellenplatz.

Die Stimme zum Spiel:

Cheftrainer Sascha Hildmann: „Wir haben uns für die Partie heute sehr viel vorgenommen. Vor allem nach den drei Niederlagen war es wichtig, dass wir in der Defensive stabil stehen und wenig zulassen. In der vergangenen Woche haben wir intensiv trainiert und uns sehr gut auf das heutige Spiel vorbereitet. Von Anfang an waren die Jungs hochkonzentriert auf dem Platz und ich bin sehr froh, dass sich meine Mannschaft für die gute Leistung und den hohen Aufwand belohnt hat.“

Das nächste Spiel:

Am Samstag, den 28.10.2017, tritt die SG Sonnenhof Großaspach bei den Sportfreunden Lotte an – Anpfiff der Partie im Frimo Stadion ist um 14 Uhr. 

Impressionen aus der mechatronik Arena:

Fotos: (Bildcredits: Uwe Ehrlich)