Makana „Rudi“ Baku und die SG Sonnenhof Großaspach gehen ab sofort getrennte Wege. Der 21-jährige gebürtige Mainzer schließt sich zur neuen Saison Zweitligist Holstein Kiel an und unterschreibt bei den „Störchen“ einen Vertrag bis zum 30.06.2022. Baku war im Sommer 2017 aus der Jugendabteilung des FSV Mainz 05 nach Aspach gewechselt und absolvierte trotz seines jungen Alters bereits 72 Pflichtspiele für den Dorfklub, in denen er sechs Tore erzielte sowie zwölf Treffer vorbereitete. Im November vergangenen Jahres debütierte er außerdem für die Deutsche U20-Nationalmannschaft. Über die Ablösesumme haben die beiden Vereine Stillschweigen vereinbart.

Vorstandsmitglied Joannis Koukoutrigas: „Rudi Baku ist ein weiteres Parade-Beispiel dafür, dass die SG Sonnenhof Großaspach eine Top-Adresse für Nachwuchsspieler ist. Er kam aus der Jugend des FSV Mainz 05 zu uns, hat sich prächtig entwickelt und war einer der Protagonisten unseres Umschaltspiels. Natürlich ist es schade, dass wir ihn ziehen lassen müssen, dennoch ist solch ein Transfer auch eine Wertschätzung unserer Arbeit. Wir bedanken uns bei Rudi für die vergangenen beiden Jahre im SG-Trikot und wünschen ihm für seinen weiteren sportlichen und privaten Werdegang alles Gute und viel Erfolg.“

Rudi Baku: „Der Wechsel nach Aspach war definitiv der richtige Schritt für meine persönliche Entwicklung. Ich konnte mich hier voll und ganz auf den Fußball und die damit verbundenen Ziele fokussieren. Jetzt habe ich die Möglichkeit, mich in der 2. Bundesliga zu beweisen. Diese Herausforderung möchte ich annehmen und mich beim gesamten Dorfklub für die tolle und ereignisreiche Zeit bedanken.“

Zurück zur Übersicht