SG Sonnenhof Großaspach U15

Tor

Joel Heske, Gratian Putan.

Abwehr

Arda Gürsel, David Wölfle, David Stankovic, Kai Ueberschaar, Linus-Laurin Kusterer, Nico van Gameren, Rick Echabu Asandan, Quentin Stahnke.

Mittelfeld

Brahim Santino Renz, Brooklyn Schwarz, David Feigl, Hannes Rudolph, Jannik Beck, Luis Miksic, Tobias Hohloch.

Angriff

Antonio Abramovic, Christ Amoah-Ampofo, Jonas Simao, Nestoras Nwoye, Noa Geiger, Servet Barut.

Trainerteam

Markus Nohl und Co-Trainer Patrick Weik.

Wintertabelle

Spielplan Landesstaffel 2

  • 11. SpT    Sa, 14.03.20 | 14:00 Uhr
    1.FC Normannia Gmünd - U15
     
  • 12. SpT   Sa, 21.03.20 | 14:00 Uhr
    U15 - FSV Hollenbach
     
  • 13. SpT   Sa, 28.03.20 | 14:00 Uhr
    SV Fellbach - U15
     
  • 14. SpT   Sa, 04.04.20 | 15:00 Uhr
    U15 - FSV Waiblingen II
     
  • 15. SpT   Sa, 18.04.20 | 13:30 Uhr
    Spfr Schwäbisch Hall - U15
     
  • 16. SpT   Sa, 02.05.20 | 15:00 Uhr
    U15 - VfL Kirchheim/Teck
     
  • 17. SpT   Sa, 09.05.20 | 15:00 Uhr
    1. FC Heidenheim II - U15
     
  • 18. SpT   Sa, 16.05.20 | 15:00 Uhr
    U15 - 1. FC Eislingen

Ergebnisse & Spielberichte

Leistungsvergleich   So, 24.11.19 | FSV 08 Bissingen - U15   4:3

Leistungsvergleich   So, 17.11.19 | VfB Stuttgart II - U15   1:1

Ein sehr interessanter Leistungsvergleich stand am Sonntag gegen den VfB Stuttgart an. Bei kühlen Temperaturen spielte die SG in diesem Jahr zum ersten Mal auf Rasen und dies gefiel scheinbar sehr gut. Ohne großes Abtasten ging es direkt in der Anfangsphase zur Sache. Durch schnelles Umschaltverhalten ergaben sich auf beiden Seiten jeweils gute Torchancen, die jedoch von den starken Torspielern abgewehrt werden konnten. Die Stuttgarter versuchten sich über gutes Kombinationsspiel in der SG Hälfte festzusetzen, um Chancen aus dem letzten Drittel heraus zu kreieren. Dies gelang allerdings im Laufe der ersten Halbzeit nur noch sehr selten, da die SG defensiv stabil stand. Die Chancen aus der Umschaltbewegung wurden jedoch leichtfertig durch geringe Passpräzision vergeben. So ging es mit einem Unentschieden in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit agierten die Aspacher aus einer anderen Grundordnung heraus. Dies führte über gutes Kombinationsspiel bis in das letzte Drittel zu einer großen Anzahl an Tormöglichkeiten. Eine dieser Möglichkeiten konnte die U15 dann in der 60. Minute Führung nutzen. In der Folge fehlte die letzte Konsequenz in den Torabschlüssen, um noch einen weiteren Treffer nachzulegen. So konnte der VfB, der über die gesamte Spielzeit gefährlich blieb, nach einem Freistoß in der Nachspielzeit noch den finalen 1:1-Ausgleich erzielen.
Trainer Markus Nohl: „Aus den beiden sehr unterschiedlichen Halbzeiten gibt es für uns heute natürlich viele Erkenntnisse. Leider ist es uns erneut nicht gelungen, eine Führung ins Ziel zu bringen. Das ist am heutigen Tag sehr schade für die Mannschaft, die es sich sicherlich verdient gehabt hätte.“

10. SpT   Sa, 16.11.19 | U15 - VfR Aalen   1:1

In der ersten Partie der Rückrunde wollte die SG den Aufschwung der letzten Woche mit in das Spiel gegen den VfR Aalen nehmen und den Gästen die erste Niederlage zufügen. Von Beginn an pressten die Gäste sehr hoch und die SG versuchte mit spielerischen Mitteln in die Mittelfeldreihe zu gelangen. Dies funktionierte leider einige Male nicht, sodass die Gäste in erfolgversprechenden Positionen zu Balleroberungen kamen, jedoch daraus keinen Profit schlagen konnten. Trotz des hohen Pressings erspielte sich auch die U15 eine Handvoll Chancen, die aber ebenfalls in nichts Zählbares gewandelt werden konnten. So ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause. Die taktischen Änderungen für Halbzeit Zwei griffen direkt zu Beginn. Als nach einem hohen Ballgewinn ein Schnittstellenball auf den Flügel und von dort mit großer Übersicht quer in den Strafraum gespielt wurde, konnte die SG bereits in der 38. Minute zur umjubelten 1:0-Führung einschieben. Direkt im Anschluss schienen die Aalener verunsichert und so kam es zu weiteren zwei bis drei Großchancen, welche die SG zu weiteren Treffern hätte nutzen können und müssen. Leider geschah dies nicht und die Gäste kamen bereits in der 48. Minute zum 1:1 Ausgleichstreffer, dem eine Unachtsamkeit vorangegangen war. In der Folge ergaben sich zwar noch auf beiden Seite Torchancen, jedoch ohne diese in Tore zu wandeln.
Trainer Markus Nohl: „Ein von beiden Seiten intensives und hart umkämpftes Spiel, das sowohl Aalen als auch wir für uns entscheiden können. Daher geht das Unentschieden am Ende des Tages auch so in Ordnung.“

9. SpT   Sa, 09.11.19 | 1. FC Eislingen - U15   0:5

Bei idealem Fußballwetter waren wir zu Gast an der Fils beim 1. FC Eislingen. Die Heimmannschaft stand vor dem Spiel noch mit drei Punkten vor uns in der Tabelle. Dies sollte Ansporn genug sein, um das Spiel als Sieger zu verlassen. Bereits in den ersten Minuten war zu erkennen, in welche Richtung das Spiel heute gehen wird. Durch hohes Pressing konnte die SG die Eislinger tief in deren Hälfte stören. Nach einem Angriff über die rechte Seite konterte Eislingen jedoch schnell und kam gefährlich in den Aspacher Strafraum. Hier konnte der Angreifer nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß parierte der SG-Schlussmann allerdings sehenswert. Dies sollte die Initialzündung für das heutige Spiel sein. Im Anschluss spielte die SG bis zum Schlusspfiff wie entfesselt auf, kombinierte sowohl im defensiven als auch im offensiven Bereich sehr schnell und präzise und konnte sich so eine Vielzahl von Torchancen erarbeiten. So ging es nach einem Durchbruch am Flügel mit sehr gutem Torabschluss und nach einem Eckball verdient mit 2:0 in die Pause. Nach der Pause dasselbe Bild. Relativ schnell konnte die SG nach einem Schnittstellenball auf 3:0 stellen. Wiederum nach einem Durchbruch am Flügel fiel dann das 4:0. Nach einem hohen Ballgewinn und anschließenden Ball in die Spitze konnten wir dann zum hochverdienten 5:0-Endstand abschließen.
Trainer Markus Nohl: „Nach den letzten Wochen eine sehr positive Reaktion und Teamleistung der gesamten Mannschaft, auf welcher sich in der nächsten Woche aufbauen lässt.“

8. SpT   Sa, 02.11.19 | U15 - 1. FC Heidenheim II   0:1

Am Samstag war der 1. FC Heidenheim zu Gast im Fautenhau. Die Rollen schienen klar verteilt, da die Heidenheimer mit bisher nur einem Punkt in Großaspach antraten. Von Beginn an nahm die SG das Spiel in die Hand und kontrollierte das Spielgeschehen. Über die erste Halbzeit erspielte sich die U15 auch zahlreiche Großchancen, die leider nicht verwertet werden konnten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause, auch wenn sich der FCH bei einem 0:3-Rückstand nicht hätte beschweren können. Nach der Pause dasselbe Bild. Zwei Pfostenschüsse, zwei Lattentreffer, einige gut parierte Abschlüsse und vergebene Chancen führten nicht zur verdienten SG-Führung. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem Fehler im Spielaufbau reagierte der FCH-Angreifer am schnellsten und schob frei vor dem SG-Tor überlegt zur 1:0-Führung ein. Im Anschluss versuchte die SG den Druck nochmals zu erhöhen, scheiterte jedoch abermals am Aluminium oder am starken Gästetorspieler. Heidenheim stand nun tief, warf sich in jeden Zweikampf und lauerte auf schnelle Gegenstöße. Dies genügte am heutigen Tag, um die knappe Führung zu verwalten und die drei Punkte mit nach Heidenheim zu nehmen.
Trainer Markus Nohl: „Ein für uns sehr enttäuschendes Ergebnis, da wir die vielen, zum Teil gut erspielten Torchancen nicht nutzen konnten. Heidenheim hat wie erwartet alles in ihrer Macht Stehende in dieses Spiel investiert und am Ende mit etwas Glück das Ergebnis über die Zeit gebracht.“

7. SpT   Sa, 26.10.19 | VfL Kirchheim/Teck - U15   1:1

Die SG war zu Gast in Kirchheim. Bei herrlichem Fußballwetter nahm sich die SG viel vor und attackierte den Gastgeber bereits tief in deren Spielhälfte, um möglichst viele hohe Ballgewinne zu erzielen. Dies funktionierte häufig sehr gut, jedoch ohne präzise und effektive Anschlussaktionen. Daher ergaben sich in der ersten Hälfte nur zwei wirklich gefährliche Torchancen, die jedoch nicht in Zählbares gewandelt werden konnten. Defensiv stand die SG sehr sicher, sodass die Gastgeber lediglich mit langen Bällen die Linien überspielen konnten. Die Spielanteile im ersten Abschnitt lagen deutlich bei der SG, auch wenn Kirchheim noch 2-3 Gegenzüge fahren konnte, nachdem die Abstände im Zentrum zu groß geraten waren. In Durchgang zwei erzielte man weiterhin gute Ballgewinne am Flügel, allerdings fehlte weiterhin die letzte Konsequenz sich bis zum Strafraum durchzukombinieren und in der letzten Zone Gefahr auszustrahlen. In der 55. Minute nutze Kirchheim dann einen Fehlpass der SG im Aufbauspiel und schob zur 1:0-Führung ein. Allerdings konnte die SG bereits in der 59. Minute nach einem hohen Ballgewinn im Mittelfeld den 1:1-Ausgleich erzielen. Anschließend spielten beide Teams mit offenem Visier und so ergaben sich noch Chancen auf beiden Seite, die aber ungenutzt blieben. Kurz vor Ende der Partie hatte die SG nach einem Freistoß noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen, doch der Ball konnte vom Kirchheimer Torspieler entschärft werden. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1 Endstand.
Co-Trainer Patrick Weik: „Unsere hohen Ballgewinne waren sehr gut, allerdings haben wir es vermissen lassen, unsere technischen Fähigkeiten ziel bringender einzusetzen und dementsprechend bis in die gefährliche Zone zu kombinieren. In eigenem Ballbesitz waren wir zum Teil etwas zu statisch, um unsere Aktionen gefährlicher aufzuziehen und auszuspielen.“

Leistungsvergleich   So, 20.10.19 | SV Stuttgarter Kickers - U15   4:0

Der Leistungsvergleich am Sonntag in Degerloch sollte primär die Möglichkeit bieten, verschiedene Grundausrichtungen und taktische Variationen einzuschleifen. Dem geschuldet entwickelte sich in der ersten Hälfte ein sehr zerfahrenes Spiel, welches in vielen Passagen unpräzise und fehlerbehaftet war. Dennoch kam die SG durch einige hohe Ballgewinne zu guten Tormöglichkeiten, die jedoch ohne zählbaren Erfolg blieben. Nach einem SG-Freistoß aus dem Halbfeld schalteten die Kickers schneller und überbrückten das Mittelfeld mit hohem Tempo bis in die Spitze, wo in Überzahl zum 1:0 eingeschoben werden konnte. Kurz vor der Halbzeit kombinierten sich die Stuttgarter erneut bis in den Strafraum und schoben unhaltbar zum 2:0-Pausenstand ein. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die SG wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich viele Chancen über die Flügel, welche jedoch nicht in Tore umgesetzt werden konnten. Die etwas tiefer agierenden Kickers kamen so nach Ballgewinn in eigener Hälfte zu viele Gegenstößen, die aber entweder nicht bis zum Torabschluss durchgespielt werden konnten oder vom starken SG-Torspieler vereitelt wurden. Einer dieser Gegenstöße endete dann jedoch trotzdem zum 0:3 im SG-Tor. Ein Elfmeter in der 65. Minute führte dann zum 0:4-Endstand.
Trainer Markus Nohl: „Heute wurden die von uns angebotenen Lücken und Defizite von den Kickers ausgenutzt und deutlich aufgezeigt. Die Niederlage geht zwar in Ordnung, jedoch in Summe mit zwei Toren zu hoch. Auch dieses Spiel hat uns wieder in vielen Belangen gezeigt, woran wir in den nächsten Wochen arbeiten müssen.“

6. SpT   Sa, 19.10.19 | U15 - Spfr Schwäbisch Hall   6:2

Am Samstag waren die Sportfreunde Schwäbisch Hall im Fautenhau zu Gast. Der Tabellenzweite begann die Partie mit sehr viel Selbstbewusstsein und hätte durchaus in den ersten zwanzig Minuten die eine oder andere Möglichkeit nutzen können. Direkt in diese Drangphase hinein konnte die SG mit einem Doppelschlag auf 2:0 stellen. In der 27.Minute wurde der Ball vom Zentrum durch die Schnittstelle in die Spitze gespielt und dort im eins gegen eins im langen Eck versenkt. Zwei Minuten später fiel nach einer schönen Kombination an der Strafraumkante ein Fernschuss unhaltbar für den Haller Schlussmann ins Tor. Kurz vor der Pause nutzte Schwäbisch Hall eine vielversprechende Freistoßposition zum 1:2-Anschlusstreffer. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit war die SG hellwach und nutzte zweimal die Überlegenheit am Flügel. Jeweils nach einem Durchbruch am Flügel standen die Angreifer im Zentrum goldrichtig und verwerteten in der 36. und 41. Minute zum 3:1 und 4:1. In der 50. Minute konnten dann die Haller nach einer schönen Einzelaktion im Zentrum unbedrängt aus 25 Metern abschließen. Der Ball senkte sich hinter dem SG-Torspieler an die Unterkante der Latte und von dort unhaltbar zum 2:4 ins Tor. Die Antwort ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Nach einer schönen Eckballvariante wurde der Ball durch eine Direktabnahme aus 18 Metern zum 5:2 im Gästetor versenkt. Nun war der Wille der Gäste gebrochen, sodass in der 57. Minute noch auf 6:2 gestellt werden konnte.
Trainer Markus Nohl: „Mit Schwäbisch Hall kam der erwartet starke Gegner nach Aspach, der dies speziell in der ersten Halbzeit auch immer wieder untermauerte. Ohne in Euphorie zu verfallen, war das Spiel nach den letzten Wochen mit Sicherheit ein Schritt in die richtige Richtung. Wir wissen jedoch, dass besonders die erste Halbzeit noch viel Luft nach oben lässt.“

5. SpT   Sa, 12.10.19 | FSV Waiblingen II - U15   0:0

In einer von beiden Seiten sehr schwachen ersten Hälfte kam es zu keinen nennenswerten Möglichkeiten. Erst mit dem Beginn der zweiten Hälfte nahm die Partie etwas Fahrt auf. Die SG versuchte über die Flügel gefährlich zu agieren und kam so zu zwei sehr guten Torchancen, die allerdings das Ziel verfehlten bzw. vom Torspieler des FSV vereitelt wurden. Auf der Gegenseite stand der FSV nach einer Unaufmerksamkeit im Spielaufbau plötzlich allein vor dem Tor. Diese Situation konnte jedoch vom aufmerksamen SG-Schlussmann entschärft werden. Eine kleinere Drangphase der SG in den letzten Minuten überstanden die Waiblinger noch ohne Gegentor, da die Aktionen nicht zielstrebig und mit der notwendigen Präzision ausgespielt werden konnten.
Trainer Markus Nohl: "Über das Ergebnis sind wir natürlich sehr enttäuscht, müssen damit aber leben, da aufgrund des Spielverlaufs für keine der beiden Mannschaften ein Sieg verdient gewesen wäre. Um in den nächsten Spielen wieder zu punkten, bedarf es allerdings einer deutlichen Steigerung."

4. SpT   Do, 03.10.19 | U15 - SV Fellbach   1:1

Bereits sehr früh in der Partie konnte die SG nach einem Eckball auf 1:0 stellen. Im Laufe der ersten Halbzeit erspielte sich unsere SG deutliche Feldvorteile und drängte den Gegner tief in die eigene Hälfte. Die Chancen blieben aber leider bis zur Halbzeit ungenutzt. Direkt nach der Pause konnte Fellbach die erste Torchance nutzen und zum 1:1 einschieben. Die Partie blieb im zweiten Durchgang sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, die in nichts Zählbares umgewandelt werden konnten.
Co-Trainer Patrick Weik: "Nach der Führung haben wir es verpasst das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Die ersten 35 Minuten waren dennoch ein Schritt in die richtige Richtung. Über das gesamte Spiel war der Punkt für Fellbach jedoch verdient, da wir nicht mit letzter Konsequenz im letzten Drittel agiert haben."

3. SpT   Sa, 28.09.19 | FSV Hollenbach - U15   4:0

Die ersten 20 Minuten der Partie waren sehr ausgeglichen, spielten sich jedoch zu großen Teilen im Mittelfeld und ohne nennenswerte Torchancen ab. In Folge spielte Hollenbach etwas zielstrebiger nach vorne und kam so zu ein paar kleineren Möglichkeiten. In der 33. Spielminute senkte sich dann der Ball nach einem Eckstoß gefährlich in unseren Strafraum, wobei der Ball dann vom Schienbein des Hollenbacher Angreifers unhaltbar zum 1:0 ins Tor prallte. Zwei Minuten später dann eine zum wiederholten Mal sehr fragwürde Situation und Entscheidung: Nach einem langen Ball aus der Defensive von Hollenbach auf die Flügel, standen zwei Spieler deutlich im Abseits - dies blieb ungeahndet und so wurde das Spiel fortgesetzt. Nach dem Rückpass konnten wir den anschließenden Torschuss mit großem Einsatz noch blocken. Hierbei wurde wiederum sehr fragwürdig auf Handspiel entschieden. Den fälligen Freistoß verwandelte Hollenbach dann sehenswert zur 2:0 Pausenführung. In der zweiten Halbzeit starteten wir etwas besser in die Partie und erspielten uns zu Beginn ein leichtes Übergewicht mit längeren Ballbesitzphasen. Nach einem Konter von Hollenbach mit Durchbruch am Flügel befand sich der Ball ca. einen Meter im Toraus, das Spiel wurde jedoch aus unerklärlichen Gründen nicht unterbrochen und so musste unser Torspieler alles riskieren, um noch zum Eckball klären zu können. Es dauerte bis zu 61.Minute, ehe Hollenbach eine Unachtsamkeit in der Defensive nutzen konnte, am Flügel durchbrach und nach einem Querpass zum 3:0 einschob. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Eine schöne Direktabnahme in der letzten Spielminute stellte das Ergebnis für Hollenbach dann noch auf 4:0.
Trainer Markus Nohl: "Ein verdienter Erfolg für Hollenbach, in Summe aber zu hoch im Ergebnis. Wir haben es über die gesamte Spielzeit nicht verstanden, unsere spielerischen Qualitäten auf den Platz zu bekommen. Nun gilt es die Köpfe frei zu bekommen und am Sonntag in Sandhausen eine Reaktion zu zeigen."

2. SpT   Sa, 21.09.19 | U15 - 1.FC Normannia Gmünd     3:2

Bereits früh in der Partie konnte die SG-Elf nach einem Ballgewinn im vorderen Drittel und einer anschließend guten Kombination im Strafraum zur 1:0-Führung einschieben. Nur fünf Minuten später nutze Gmünd einen Fehler im Spielaufbau, spielte schnell in die Tiefe und schob aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich ein. In der 20. Minute ging Aspach nach einem Durchbruch über den Flügel erneut in Führung, musste aber wiederum drei Zeigerumdrehungen später den Ausgleich hinnehmen. Mit dem 2:2 ging es dann auch in die Halbzeit. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischte unsere U15 den besseren Start: Nach einem Konter konnte auch der herauseilenden Gästekeeper den Aspacher Siegtreffer nicht verhindern.
Trainer Markus Nohl: „Nach dem Spiel in Aalen war es für uns wichtig, mit einem Heimsieg richtig in die neue Saison zu starten. Dies ist uns gelungen. Mit den ersten Punkten im Gepäck werden wir nun fokussiert in die kommende Trainingswoche starten und in Richtung Hollenbach arbeiten.“

1. SpT   Sa, 14.09.19 | VfR Aalen - U15     3:0

 

Archiv 2018/19